Image Image Image Image Image
Scroll to Top

Nach oben

2015 -

22

Dez 2015

EU Commission publishes Action Plan for Circular Economy

On 22, Dez 2015 | In News | By Ute Binder

PfeileGrün_dark_dan at FreeDigitalPhotosThe European Commission has recently published the long awaited second version of its Circular Economy Package. The first package had been published by the former Barroso Commission and had been withdrawn by the Juncker Commission shortly after taking office. However the Juncker Commission had promised to provide a new, more ambitious package by the end of 2015.

With the new Circular Economy Package, the Commission aims to increase the recycling and preparation for re-use of municipal waste in general as well as packaging waste, harmonise the calculation of collection and recycling targets throughout the Member States and reduce the landfilling of municipal waste.

For the first time, the Commission also aims to define minimum common requirements for extend producer responsibility schemes. Besides that, the package includes measures in the Ecodesign working plan for 2015-2017 to promote reparability, durability and recyclability of products, in addition to the already planned energy efficiency measures. Electrical and electronic products will be a major target for these actions.

A strategy on plastics and a report on critical raw materials shall follow in 2017. Overall, the Commission targets to carry out all necessary actions for a regulatory framework for the development of a circular economy before 2020.

The full text of the Action Plan and the legislative proposals can be found on the Commission website: http://ec.europa.eu/environment/circular-economy/index_en.htm

18

Dez 2015

Fünf neue SVHCs in die Kandidatenliste aufgenommen

On 18, Dez 2015 | In News, REACH | By Ute Binder

Test tube green_kleinDie Europäische Chemikalienagentur (ECHA) hat am 17. Dezember fünf neue Stoffe in die REACH Kandidatenliste aufgenommen. Die Kandidatenliste umfasst jetzt 168 Stoffe.

Die 5 neuen Einträge beziehen sich auf:
Nitrobenzol (EG Nr. 202-716-0), wurde aufgrund seiner fortpflanzungsgefährdenden Eigenschaften in der Liste aufgenommen. Der Stoff kommt zu Anwendung bei der Herstellung von anderen Stoffen, z.B. als Zwischenprodukt für die weitere chemische Verarbeitung.

2,4-Di-tert-butyl-6-(5-chlorbenzotriazol-2-yl)phenol (UV-327) (EG Nr. 223-383-8) und 2-(2H-Benzotriazol-2-yl)-4-(tert-butyl)-6-(sec-butyl)phenol (UV-350) (EG Nr. 253-037-1).Die Stoffe wurden angesichts ihrer sehr persistenten und sehr bioakkumulierbaren Eigenschaften in die Kandidatenliste aufgenommen. Beide Stoffe werden als Lichtschutzmittel in Beschichtungen, Kunststoffen, Gummimaterialien oder Kosmetik benutzt.

1,3-Propansulton (EG Nr. 214-317-9) wurde aufgrund seiner krebserzeugenden Eigenschaften in die Liste aufgenommen. Dieser SVHC Stoff wird als Elektrolyt-Flüssigkeit in Lithium-Ionen Batterien verwendet.

Perfluornonansäure (PFNA) und seine Natrium- und Ammoniumsalze (EG Nr. 206-801-3) wurden aufgrund ihrer fortpflanzungsgefährdenden, persistenten, bioakkumulierbaren und toxischen Eigenschaften in die Liste aufgenommen. Dieser Stoff kommt zum Einsatz als Prozesshilfsstoff bei der Herstellung von Fluorpolymeren, Schmiermittel in Ölen, Netzmittel für Feuerlöschschaum, Reinigungsmittel, Antifouling in Textilien, Oberflächenagenz in Poliermitteln, Abdichtungsmittel oder wird in Flüssigkristalldisplay-Paneelen benutzt.

Weitere Informationen unter: http://echa.europa.eu/view-article/-/journal_content/title/five-new-substances-of-very-high-concern-added-to-the-candidate-list

08

Dez 2015

Urheberrechtliche Abgaben in Europa – 1cc Webinar für BITKOM

On 08, Dez 2015 | In Copyright Levies, Veranstaltungen | By Ute Binder

Teilweise extrem hohe Abgaben verlangen die meisten EU-Länder von den Herstellern und Händlern für jeden verkauften PC, für Tablets, Drucker, Festplatten, Speicherkarten und Smartphones. Und es sind immer mehr Produkte, die abgabenpflichtig gemacht werden. Trotzdem gibt es relativ wenig Gelegenheiten, sich über das Thema zu informieren und die Situation in mehreren Ländern in den Blick zu nehmen. Zusammen mit dem Industrieverband Bitkom bietet die 1cc GmbH eine Seminarreihe, die diesem Bedarf entgegenkommt, die Termine stehen allen Teilnehmern aus dem In- und Ausland offen. Die genauen Termine werden jeweils rechtzeitig bekannt gemacht, sie werden sich auf den Zeitraum bis Februar 2016 verteilen. Die erste Webinar-Reihe wird zwar auf Deutsch sein, zusätzliche Termine in Englischer Sprache werden aber in naher Zukunft folgen.

Wolfram Kühn, Senior Consultant bei der 1cc GmbH, wird die wichtigsten Regelungen zu Urheberrechtsabgaben in ausgewählten Ländern darstellen und aufzeigen, welche Anforderungen für Hersteller und Vertreiber bestehen.

Das erste Webinar findet am 14. Dezember 2015 um 10:30h MEZ statt.

Der Link für die Registrierung: Bitkom Akademie: Urheberrechtliche Abgaben in anderen Ländern – ein Blick über den Tellerrand

Die Verpflichtungen der Hersteller und Händler von Informationstechnik, Unterhaltungselektronik und Speichermedien sind je nach Land stark unterschiedlich und komplex. International tätige Unternehmen müssen sie trotzdem überall dort genau kennen, wo sie geschäftlich aktiv sind. Sie müssen formalen Pflichten nachkommen, die Abgaben in der korrekten Höhe in der Preisgestaltung berücksichtigen und geeignete Vorbereitungen in der Vermarktung umsetzen.  Im grenzüberschreitenden Warenverkehr mit den betroffenen Produkten bzw. bei der Ausweitung des Geschäfts auf andere Länder ist v.a. eines erforderlich: Informationen, möglichst unabhängig geprüft, umfassend, aktuell und zuverlässig.

Das Live-Online-Seminar von BITKOM und 1cc soll einen Beitrag dazu leisten, Licht ins Dunkel zu bringen. Hierzu sollen für die Länder Deutschland, Österreich, Schweiz, Frankreich, Niederlande und England u.a. folgende Punkte beleuchtet werden:
• Gesetzlichen Vorgaben zur Haftung
• Prozess zur Festlegung der Abgaben
• Betroffene Produkte, Höhe der Abgaben, Tarifentwicklungen
• Haftung bei grenzüberschreitendem Direktvertrieb
• Aktuelle Entwicklungen

01

Dez 2015

1cc Webinare-Neuerungen des ElektroG und weiterer WEEE2 Gesetzgebungen in Europa

On 01, Dez 2015 | In Veranstaltungen | By Ute Binder

ESchrottSammlung3_quadrFast alle EU Mitgliedstaaten haben inzwischen die neue EU WEEE Richtlinie (2012/19/EU) umgesetzt. In Deutschland ist das neue ElektroG am 24. Oktober 2015 in Kraft getreten. Das neue ElektroG führt einige wichtige Änderungen der Verpflichtung für Hersteller und Händler ein. Außerdem hat die Stiftung ear die Registrierungsverfahren angepasst, um die neuen Anforderungen zu erfüllen.

International tätige Unternehmen, die ihre Produkte in verschiedenen europäischen Ländern vertreiben, müssen nun die neuen gesetzlichen Anforderungen in ihren Zielmärkten verstehen, für sich bewerten und geeignete Maßnahmen umsetzen.

Stefanie Enders, Legal Counsel bei der 1cc GmbH, wird einen Überblick der wichtigsten Elemente des neuen ElektoG für Hersteller und Vertreiber geben und aufzeigen, welche Anforderungen in anderen europäischen Ländern bestehen.

Die Termine der Webinare sind:

Datum: Dez. 4, 2015

Zeit: 10.00 Uhr MEZ

Sprache: Deutsch

Anmeldung unter: https://attendee.gotowebinar.com/register/609880779012798978

 

Datum: Dez. 9, 2015

Zeit: 17.30 Uhr MEZ

Sprache: Englisch

Anmeldung unter: https://attendee.gotowebinar.com/register/208169808087001602

 

Die Teilnahme ist kostenfrei und die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt.

 

23

Nov 2015

1cc-Vortrag beim 16. Forum Solarpraxis

On 23, Nov 2015 | In Veranstaltungen | By Ute Binder

Das 16. Forum Solarpraxis findet vom 26. – 27. November im Hilton Hotel Berlin am Gendarmenmarkt statt. Als eine der ältesten und führenden B2B Solarkonferenzen in Deutschland ist das Forum Solarpraxis die jährliche Plattform für Entscheider der Solarbranche.

1cc unterstützt am 26. November von 11:45 bis 13:00 Uhr den Workshop „WEEE & Take-back bei PV-Modulen und Batteriespeichern“.

Arne Campen, Senior Consultant bei der 1cc, wird als Experte eine Einführung in die aktuellen und zukünftigen Rücknahmeverpflichtungen der Photovoltaikbranche geben und danach den Teilnehmern für eine Diskussion zur Verfügung stehen.

Weitere Informationen unter: www.solarpraxis.de/konferenzen/forumsolarpraxis

23

Nov 2015

1cc Webinar – WEEE Legislation in the EU-Impact on Manufacturers and Distributors of 3D Printers

On 23, Nov 2015 | In Veranstaltungen | By Ute Binder

During the past 3 years, the 28 EU Member States have implemented the updates that came with the so called WEEE-Recast 2012/19/EU.

Being one of the last Member States to implement the EU-Directive into national Law, the new German ElektroG entered into force on October 24, 2015.

Katrin Schneikert, Senior Counsel at 1cc GmbH, will provide an insight into the main elements for producers and distributors of 3 D printers, and how these are put into practice across Europe.

Date: Tue, Dec 8, 2015
Time: 4:00 – 5:00 PM, CET

Registration: https://attendee.gotowebinar.com/rt/7803224497175395842

PS: Participation in the 1cc Webinar is free. However, the number of participants in the webinar will be limited to 20 attendees.

09

Nov 2015

1cc Webinar-Neuerungen des ElektroG und weiterer WEEE2 Gesetzgebungen in Europa

On 09, Nov 2015 | In Veranstaltungen | By Ute Binder

Fast alle EU Mitgliedstaaten haben inzwischen die neue EU WEEE Richtlinie (2012/19/EU) umgesetzt. In Deutschland ist das neue ElektroG am 24. Oktober 2015 in Kraft getreten. Das neue ElektroG führt einige wichtige Änderungen der Verpflichtung für Hersteller und Händler ein. Außerdem hat die Stiftung ear die Registrierungsverfahren angepasst, um die neuen Anforderungen zu erfüllen.

International tätige Unternehmen, die ihre Produkte in verschiedenen europäischen Ländern vertreiben, müssen nun die neuen gesetzlichen Anforderungen in ihren Zielmärkten verstehen, für sich bewerten und geeignete Maßnahmen umsetzen.

Meike Ruoff, Director bei der 1cc GmbH, wird einen Überblick der wichtigsten Elemente des neuen ElektoG für Hersteller und Vertreiber geben und aufzeigen, welche Anforderungen in anderen europäischen Ländern bestehen.

Dieses Webinar findet am 10. November 2015 um 10.00 Uhr MEZ statt. Die Teilnahme ist kostenfrei und die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt.

Der Link für die Registrierung: https://attendee.gotowebinar.com/register/1814877352693125633

06

Nov 2015

Wichtigste Änderungen aus dem neuen ElektroG

On 06, Nov 2015 | In News, WEEE | By Ute Binder

Mobiles_quadratAm 24.10.2015 ist das neue ElektroG in Deutschland in Kraft getreten. Hiermit wurde die EU WEEE Richtlinie (2012/19/EU) in deutsches Recht umgesetzt.

Hersteller und Vertreiber sind nun mit neuen sowie auch veränderten Pflichten aus dem neuen ElektroG konfrontiert, bspw.

  • Herstellerdefinition: als Hersteller gelten nun auch ausländische Direktvertreiber, die deutschen Endnutzern Geräte direkt anbieten oder verkaufen.
  • Ausländische Hersteller ohne Sitz in Deutschland sind verpflichtet, einen Bevollmächtigten zu benennen. Der Bevollmächtigte übernimmt in eigenen Namen sämtliche Herstellerpflichten aus dem ElektroG wie Registrierung, Mengenmeldungen, Mitteilungspflichten etc. Aus diesem Grund muss auch die Registrierung ausländischer Hersteller bei der Stiftung ear neu durchgeführt werden.
  • Garantieanforderungen geändert: die bislang häufig für kleinere Mengen gewählte Kontenlösung (gesperrtes Bankkonto) wird ab 2016 nicht mehr akzeptiert; eine neue Alternative bietet allerdings die Hinterlegung des Garantiebetrags bei einem Amtsgericht.
  • 0:1 Rücknahmepflicht für den Handel: Vertreiber mit einer Verkaufsfläche für Elektro(nik)geräte ab 400 m² haben künftig auch eine Rücknahmepflicht für Altgeräte mit bis zu 25 cm Kantenlänge, die für den Nutzer kostenfrei sein muss; dies gilt auch für den Fall, dass kein neues Produkt gekauft wird. Für Direktvertreiber (z.B. Internethändler) zählt die Lager- und Versandfläche.
  • Information der privaten Haushalte: künftig müssen auch Hersteller und Vertreiber die privaten Haushalte über die von ihnen geschaffenen Rückgabemöglichkeiten für WEEE, die Löschung personenbezogener Daten vor Rückgabe sowie die Bedeutung der durchgestrichenen Mülltonne informieren.
  • Die Neufassung der Gebührenverordnung ergibt teilweise niedrigere, teilweise auch deutlich höhere Gebühren als bislang, welche die Stiftung ear Herstellern berechnet. Neue Gebühren wurden ebenfalls eingeführt, z.B. für die Bestätigung der Benennung eines Bevollmächtigten und die Änderung der registrierten Geräteart nach Neuzuordnung.
  • Bußgeldvorschriften wurden erweitert, so dass künftig auch bspw. die nicht richtige Kennzeichnung oder fehlende Benennung eines Bevollmächtigten mit einer Geldbuße geahndet werden können.

Sie finden den Gesetzestext hier: http://www.bgbl.de/xaver/bgbl/start.xav?startbk=Bundesanzeiger_BGBl&jumpTo=bgbl115s1739.pdf
Sowie die neue Gebührenverordnung (ElektroGGebV) hier: http://www.bgbl.de/xaver/bgbl/start.xav?startbk=Bundesanzeiger_BGBl&jumpTo=bgbl115s1776.pdf

Gerne beraten wir Sie individuell hinsichtlich der für Sie geltenden neuen Anforderungen und deren Auswirkungen auf Ihre WEEE Registrierung. Hierzu haben wir die für Sie passenden neuen Services entwickelt.

Für weitere Informationen nehmen Sie bitte Kontakt mit uns unter info@1cc-consulting.com auf.

04

Nov 2015

1cc Exhibits and Presents at 3rd China UM Expo in Shanghai

On 04, Nov 2015 | In Veranstaltungen | By Ute Binder

This year the 3rd China Urban Mining Expo (and China International Environmental Production Solid Waste, Waste Treatment, Renewable Resources Expo) will take place in Shanghai, China from Nov. 4th to 6th, 2015.

The expo was permitted by China Ministry of Commerce, supported by China National Development and Reform Commission, Ministry of Finance, MEP etc. and organized by China Renewable Resource Collection and Utilization Association.

1cc consultant Ms. Yun Zhang will give the presentation „WEEE take-back responsibility and experience in EU” in the afternoon of Nov. 5th, 2015. The presentation will focus on the producer responsibility and experiences on mandatory and voluntary WEEE take-back in EU.

1cc will participate at the expo at its own booth in expo zone “Technology and Research”. We are looking forward to meeting you!

Further Information: www.um-expo.cn

02

Nov 2015

1cc-Vortrag zum neuen ElektroG im Rahmen des Fraunhofer Expertenforums 2015 „Global Environmental Compliance“

On 02, Nov 2015 | In Veranstaltungen | By Ute Binder

Das Fraunhofer Expertenforum 2015 „Global Environmental Compliance“ befasst sich mit der aktuellen, produktbezogenen Umweltgesetzgebung sowie daraus resultierenden Handlungsstrategien und fördert weiterhin den Informationsaustausch zwischen den Teilnehmern. 1cc ist hier regelmäßig als Redner zu unterschiedlichen Umweltvorgaben aktiv.

Am 03. November 2015 um 11:15 Uhr wird 1cc-Prokuristin Meike Ruoff einen Vortrag zum Thema „Das neue ElektroG – die wichtigsten Neuerungen für Hersteller und Vertreiber“ halten.

Weitere Informationen unter: www.ipa.fraunhofer.de