Image Image Image Image Image
Scroll to Top

Nach oben

2015 - Seite 2 von 5 -

26

Okt 2015

Neues ElektroG2: 1cc unterstützt Handel bei Altgeräte-Rücknahme

On 26, Okt 2015 | In News, WEEE | By Lisa Schmidt

ESchrottSammlung3_quadrAls einer der letzten EU-Mitgliedsstaaten hat Deutschland die WEEE Richtlinie 2012/19/EU in nationales Gesetz umgesetzt: Das neue ElektroG2 ist am 24. Oktober 2015 in Kraft getreten. Im Vergleich zum alten ElektroG1 sieht das neue ElektroG2 zahlreiche Änderungen vor, darunter auch für Händler einschließlich dem Online-Handel. Unter anderem dürfen Verbraucher ihre Elektro- und Elektronik Altgeräte kostenfrei an den Händler zurückgeben, der ihre umweltgerechte Entsorgung gewährleisten muss.

 

Zusammen mit unserem Schwesterunternehmen TechProtect bieten wir betroffenen Händlern leicht umsetzbare Sammellösungen sowohl für 0:1-Rücknahmen (d.h. ohne dass gleichzeitig ein Neukauf getätigt wird) als auch für 1:1-Rücknahmen (ein vergleichbares Gerät wird erworben). Darüber hinaus profitieren unsere Kunden von einer umfassenden Beratung, z.B. zu Anzeige- und Informationspflichten, sowie von unseren administrativen Servicepaketen.

 

Interesse? Dann wenden Sie sich bitte an info@1cc-consulting.com.

23

Okt 2015

German ElektroG2: New 1cc Services for the appointment of an AR

On 23, Okt 2015 | In News, WEEE | By Lisa Schmidt

Mobiles_quadratAs one of the last EU member states, Germany transposes the new EU WEEE Directive (2012/19/EU) into national law: The ElektroG2 will enter into force on October 24, 2015. One of the most important changes refers to the new producer definition and the appointment of an Authorized Representative (AR).

A foreign distance seller who sells directly to end-users in Germany is then explicitly mentioned to be the “producer” and will therefore have to fulfil all producer obligations as e.g. registering and reporting. In order to manage this task, he will have to appoint an AR. If a foreign manufacturer sells its products via the distribution channel, the importer is considered to be the “producer”. However, the law still provides the possibility that the manufacturer appoints an AR in Germany who assumes all obligations.

1cc has elaborated different courses of action to ensure your future WEEE compliance in Germany:

1. Evaluation of your current WEEE obligations (sales via an importer, only distance selling, sales via an importer and distance selling)

2. Individual assessment of the options to appoint an AR:

  • Appoint a German entity of your company group as your AR
  • Appoint a German distribution partner as your AR
  • Contract a third party service provider as your AR
  • Set up an new German-based entity as your AR

3. Organising the necessary contracting with the selected AR and adaptation of your registration with Stiftung ear

For more information, please contact us at info@1cc-consulting.com.

19

Okt 2015

1cc präsentiert auf dem Fresenius-Anwenderforum „REACH für Praktiker“

On 19, Okt 2015 | In Veranstaltungen | By Lisa Schmidt

Chemistry_shutterstock_177901988Am 21. und 22. Oktober 2015 findet das Anwender-Treffen „REACH für Praktiker“ für Stoffhersteller, nachgeschaltete Anwender und Importeure in Frankfurt Mörfelden statt. 1cc-Beraterin Eva Hink wird am 22. Oktober 2015, um 11:45 Uhr zum Thema „REACH Weltweit“ sprechen und einen Überblick über verschiedene Chemikaliengesetzgebunden, Verpflichtungen und Entwicklungen geben.

Veranstaltungsort: NH Frankfurt Mörfelden Conference Center, Hessenring 9,  64546 Mörfelden

Weitere Informationen und Anmeldung unter:

http://akademie-fresenius.de/dokumente/programme/510.pdf

01

Okt 2015

Österreich: Wichtige Änderungen im Urheberrecht in Kraft

On 01, Okt 2015 | In Copyright Levies, News | By Lisa Schmidt

Austria

Seit dem 1. Oktober 2015 ist die lang diskutierte Novelle des Österreichischen Urheberrechts in Kraft. Was die Urheberrechtsabgaben betrifft, bringt sie vor allem folgende wichtige Änderungen mit sich :

 

  • Der Anwendungsbereich der abgabepflichtigen Produkte wird auf viele marktübliche digitale Speichermedien (Festplatten) erweitert.
  • Bei Aufstellung eines Tarifs für abgabepflichtige Produkte sind Verhandlungen zwischen Verwertungsgesellschaften und Industrie zu führen.
  • Weitere Änderungen beziehen sich auf relevante formale Anforderungen, wie Ausnahmen und Rückerstattungsregelungen, Transparenz und Hinweispflichten.

Alle Unternehmen mit urheberrechtlichen Abgabepflichten sollten die Änderungen in ihren Geschäftsprozessen berücksichtigen. Selbstverständlich steht die 1cc mit Rat und Tat zur Seite.

30

Sep 2015

1cc als Aussteller auf dem Resourceneffizienz- und Kreislaufwirtschaftskongress in Stuttgart

On 30, Sep 2015 | In Veranstaltungen | By Lisa Schmidt

Am 7. und 8. Oktober 2015 wird die 1cc GmbH gemeinsam mit der Schwesterfirma TechProtect beim Resourceneffizienz- und Kreislaufwirtschaftskongress Baden-Württemberg mit einem Stand vertreten sein.

Der Kongress findet in der Liederhalle in Stuttgart statt und stellt landesweit eine der bedeutendsten Plattformen mit bundesweiter Ausstrahlung dar, auf der Entscheidungsträger aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik die aktuellsten Themen der Ressourceneffizienz und Kreislaufwirtschaft diskutieren.

Sie finden uns am Stand Nummer 3 im Hegelsaal, Ebene 1. Wir freuen uns, Sie an unserem Stand begrüßen zu dürfen.

Weitere Informationen: www.ressourceneffizienzkongress.de

 

29

Sep 2015

WEEE: Änderungen in EAR Kategorie 5 – B2C Beleuchtungskörper

On 29, Sep 2015 | In News, WEEE | By Lisa Schmidt

LED grün_kleinAngesichts des in Kürze erwarteten ElektroG2 hat die Stiftung EAR die Gerätearten der Kategorie 5 „Beleuchtungskörper“ modifiziert:

Geräteart 5.1.1 „Gasentladungslampen, die in privaten Haushalten genutzt werden können“ bleibt unverändert.

Neu hinzugekommen ist Geräteart 5.1.2. „Lampen, außer Gasentladungslampen, die in privaten Haushalten genutzt werden können“. Unter Kategorie 5.1.2 fallen beispielsweise LED-Lampen.

Neu aufgenommen in die Geräteart 5.2 „Leuchten und sonstige Beleuchtungskörper oder Geräte für die Ausbreitung oder Steuerung von Licht, die in privaten Haushalten genutzt werden können“ wurden Leuchten mit austauschbarem Leuchtmittel. Leuchten mit fest verbautem Leuchtmittel bleiben weiterhin in dieser Geräteart.

Unternehmen, die eine andere oder ergänzende Registrierung benötigen, müssen die Stiftung EAR binnen drei Monaten informieren, nachdem das neue ElektroG2 in Kraft getreten ist. 1cc unterstützt Sie mit entsprechender Beratung und Services.

Für weitere Informationen nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf unter info@1cc-consulting.com.

25

Sep 2015

1cc informiert bei Veranstaltung der IHK Stuttgart zu den Themen neues ElektroG, ROHS II, REACH

On 25, Sep 2015 | In Veranstaltungen | By Lisa Schmidt

Am Mittwoch 30. September 2015 findet in den Räumen der Industrie- und Handelskammer Stuttgart eine Informationsveranstaltung zu den Themen Elektrogeräte und die Pflichten um das neue ElektroG, ROHS II, REACH statt.

1cc-Beraterinnen Eva Hink und Katrin Beißwenger werden wie folgt sprechen:

09:15 Uhr:   Das neue Elektro- und Elektronikgerätegesetz (ElektroG „II“), Katrin Beißwenger
11:15 Uhr:   Weitere stoffliche Anforderungen an Elektrogeräte (RoHS II), Eva Hink
12:00 Uhr:   REACH ist nicht nur für Chemikalien relevant, Eva Hink

Termin:        30. September 2015, 09:00 Uhr bis 12:45 Uhr
Referentin:   Eva Hink, Katrin Beißwenger
Ort:               IHK Stuttgart, Jägerstraße 30, 70174 Stuttgart

Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.stuttgart.ihk.de

18

Sep 2015

1cc präsentiert auf der Emerging Green 2015 in Portland, Oregon

On 18, Sep 2015 | In Veranstaltungen | By Lisa Schmidt

Die Konferenz “Emerging Green” stellt eine herausragende Möglichkeit für technologisch führende Unternehmen dar, Herausforderungen, Vorteile und die Zukunft nachhaltiger Elektronik zu diskutieren. Die Emerging Green 2015 bietet weiterhin die Möglichkeit, mit Führungskräften aus der internationalen Elektronikindustrie ins Gespräch zu kommen. Die Konferenz findet vom 22. – 24. September 2015 in Portland, Oregon statt.

1cc- Beraterin Ofira Varga wird am 22. September 2015 um 15:15 Uhr zum Thema “E-Waste in Latin America” referieren.

Für weiterführende Informationen: http://emerginggreenconference.com

17

Sep 2015

REACH Entscheidung des EuGH: “Once an Article, always an Article”

On 17, Sep 2015 | In News, REACH | By Lisa Schmidt

Chemistry_shutterstock_177901988_quadraDas lang erwartete Urteil hinsichtlich der Interpretation der Bezugsgröße von 0,1 Massenprozent von besonders besorgniserregenden Stoffen in Erzeugnissen (SVHC) wurde vom Europäischen Gerichtshof am 10. September 2015 verkündet.

Artikel 33 der REACH Verordnung Nr. 1907/2006 in geänderter Fassung ist wie folgt auszulegen: Der Lieferant eines Produkts, bei dem ein oder mehrere Erzeugnisse, aus denen es sich zusammensetzt, einen gemäß Art. 59 Abs. 1 der Verordnung ermittelten besonders besorgniserregenden Stoff in einer Konzentration von mehr als 0,1 Massenprozent (w/w) je Erzeugnis enthalten, muss den Abnehmer und, auf entsprechendes Ersuchen, den Verbraucher über das Vorhandensein dieses Stoffes zu informieren, indem er ihnen mindestens den Namen des betreffenden Stoffes angibt.

Die Bezugsgröße von 0,1 % ist demnach nicht länger auf Basis des Gesamterzeugnisses zu berechnen, sondern für jedes darin enthaltene Teilerzeugnis. Lieferanten von Erzeugnissen müssen nun ihr System zur Einhaltung der Konformität (Kommunikation, Datenmanagement etc.) im Hinblick auf die zusätzlichen Informationsverpflichtungen nach REACH Artikel 33 überprüfen und gegebenenfalls anpassen.

1cc unterstützt Unternehmen bei der Umsetzung und Durchführung der Informationspflichten zu SVHCs sowie zu weiteren Verpflichtungen auf Grundlage der REACH Verordnung

10

Sep 2015

Webinar: „Existing and Upcoming E-Waste Legislations in Latin American Countries as a Challenge for Producers of IT Equipment“.

On 10, Sep 2015 | In Veranstaltungen | By Lisa Schmidt

1cc Consultant Ofira Varga will hold a Webinar on „Existing and Upcoming E-Waste Legislations in Latin American Countries as a Challenge for Producers of IT Equipment„. The Webinar will show the complexity of regulatory requirements in Latin America using the example of some selected countries. Attendees will learn about the challenge to be aware of the various national obligations.

Date: September 17, 2015
Time: 4 pm (CEST)
Speaker: Ofira Varga, Senior Consultant
Sign up: https://attendee.gotowebinar.com/register/4169029602609505538

Background: In recent years, Latin American Countries have put into effect a number of legal requirements targeting producers and addressing environmental issues. Among the obligations with relevance for electrical and electronic products, such as IT-devices or office equipment, are those which apply to the end-of-life of a product. In this context, take-back and recycling requirements have come in the center of interest of regulators as e-waste is an important issue worldwide.

Participation in the 1cc Webinar is free. However, the number of participants in the webinar will be limited to 20 attendees.