Image Image Image Image Image
Scroll to Top

Nach oben

2016 - Seite 2 von 4 -

05

Sep 2016

1cc präsentiert auf der Electronics Goes Green 2016 in Berlin

On 05, Sep 2016 | In Veranstaltungen | By Lisa Schmidt

Die kommende Electronics Goes Green 2016 stellt für die wachsende globale Gemeinschaft von Wissenschaftlern, Produktentwicklern und Geschäftsführern, die auf dem Feld der Eigenschaften und Auswirkungen von Technologien und Produkten auf die Umwelt entlang der Wertschöpfungskette der Elektronik- und ICT-Branche arbeiten und forschen, eine herausragende Veranstaltung dar. Der Kongress findet vom 7. – 9. September 2016 im Seminaris Campus Hotel in Berlin statt.

1cc Senior Consultant Eva Hink wird am Freitag, dem 9. September um 8:30 Uhr die Präsentation “Challenges and Difficulties Deriving from Extension of Annex II of the RoHS Directive” halten.

Stefanie Enders, Juristin bei der 1cc GmbH, wird am selben Tag um 13:30 Uhr außerdem einen Vortrag zum Thema “WEEE Legislation in Africa – Status and Future Developments” halten.

Weiterhin wird sie im Rahmen der Poster-Sessions einen umfassenden Einblick in die Thematik geben. Die Zeiten sind:
7. Sept. 2016 15:30 – 16:30 Uhr
8. Sept. 2016 15:00 – 16:00 Uhr
9. Sept. 2016 12:30 – 13:30 Uhr

Wir freuen uns, Sie auf dem Kongress zu treffen!

Für weitere Informationen: http://electronicsgoesgreen.org

24

Aug 2016

1cc präsentiert auf der EUROBIKE Academy in Friedrichshafen am 1. September 2016

On 24, Aug 2016 | In Veranstaltungen | By Lisa Schmidt

Die die internationale Fahrradmesse EUROBIKE findet in Friedrichshafen vom 31. August – 04. September statt.

Auf der EUROBIKE Academy (EB16) wird Solveig Legler vom Team der 1cc am 01. September 2016, um 12:00 Uhr einen Vortrag zum Thema „Environmental Compliance for E-Bikes – Focus on Take-Back of Batteries” halten.

Weitere Informationen unter: www.eurobike-show.com/eb-en/the-eurobike/eurobike-academy.php

11

Aug 2016

Elektro-Altgeräte: Verbände beklagen mangelnde Rückgabe-Angebote

On 11, Aug 2016 | In News, WEEE | By Lisa Schmidt

Seit dem 24. Juli 2016 können Kunden ausgediente Elektro- und Elektronikgeräte im Handel kostenfrei zurückgeben. Dies gilt bei kleineren Geräten auch dann, wenn kein neues Gerät gekauft wird. Die Möglichkeit zur Rückgabe schließt auch Online-Händler mit ein.

Nach aktuellen Meldungen der deutschen Umwelthilfe (DUH) sowie des Bundesverbandes Onlinehandel kommen aber einige Online-Händler, darunter auch die Großen der Branche, diesen Verpflichtungen nicht nach. Denn entsprechende Anfragen von Kunden, die ihre Altgeräte zurückgeben wollten, seien ins Leere gelaufen.

Dennoch: Online-Händler müssen laut Gesetz Kleingeräte mit einer Seitenlänge unter 25 cm kostenlos zurücknehmen und, sofern sie keine Rückgabestation in zumutbarer Entfernung anbieten, die Kosten für den Versand übernehmen.

Online-Händler, die noch keine Rücknahme-Lösung etabliert haben, unterstützt die 1cc GmbH mit WEEE Collect4U. Zusammen mit unserem Schwesterunternehmen TechProtect bieten wir leicht umsetzbare Sammellösungen sowie Beratung, beispielsweise zu Anzeige- und Informationspflichten, und entsprechende Servicepakete.

Interesse? Dann wenden Sie sich bitte an info@1cc-consulting.com.

27

Jul 2016

Photovoltaikmodule: Neue Rücknahmepflichten für Hersteller und Händler seit 24. Juli 2016

On 27, Jul 2016 | In News | By Lisa Schmidt

Nach dem ElektroG gelten seit 24. Juli 2016 neue Rücknahmeverpflichtungen für Hersteller und Händler von Elektro- und Elektronikgeräten, darunter auch Photovoltaikmodule. 1cc Consultant Arne Campen erklärt im Interview mit dem PV Magazin (Ausgabe Juni 2016, „Schwieriges Gesetz“), welche Auswirkungen die Neuregelungen auf die Solarbranche haben.

Zum Artikel: Artikel PV-magazine

21

Jun 2016

Wir suchen einen Wirtschaftsjuristen (m/w) in Unternehmensberatung

On 21, Jun 2016 | In News | By Lisa Schmidt

– in Vollzeit ab sofort –

Ihre Aufgaben
• Juristische Aufbereitung komplexer umweltrechtlicher Themen in deutscher und englischer Sprache
• Überwachung und Auswertung gesetzgeberischer Entwicklungen in definierten Ländern
• Selbständige Betreuung internationaler Kunden
• Projektmanagement
• Vertragsgestaltungen und –Prüfungen
• Konzeption und Erstellen von Artikeln u.a. für Newsletter und Fachzeitschriften sowie von Präsentationen für Veranstaltungen

Ihre Qualifikation
• Wirtschaftsjurist/in (LL.B/LL.M)
• 2 bis 3 Jahre Berufserfahrung
• Erste Erfahrung im Projektmanagement oder der Kundenberatung vorhanden
• Gute konzeptionelle und analytische Fähigkeiten
• Gutes wirtschaftliches Verständnis und schnelle Auffassungsgabe
• Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift, weitere Sprachen wünschenswert
• Die Bereitschaft, sich in internationale Rechtsmaterien einzuarbeiten
• Teamfähigkeit
• MS Office (Word, Excel, PowerPoint, Outlook)

Wir bieten
• Ein vielfältiges Aufgabenspektrum und interessante internationale Kunden
• Bearbeitung komplexer umweltrechtlicher Themen und deren Umsetzung in der Industrie
• Eine angenehme und professionelle Arbeitsatmosphäre in einem motivierten Team
• Wir schätzen Kreativität, Eigeninitiative und Engagement!

Wenn Sie sich durch diese Stellenbeschreibung angesprochen fühlen und gerne fachübergreifend arbeiten, senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung per E-Mail an Johanna Terry (jobs@1cc-consulting.com).

Wir freuen uns auf Sie!

20

Jun 2016

Singapur: RoHS-ähnliche Gesetzgebung veröffentlicht

On 20, Jun 2016 | In News, RoHS | By Lisa Schmidt

Singapore1Am 1. Juni 2016 hat Singapur die “Order amending the Second Schedule of the Environmental Protection and Management Act” veröffentlicht.
Ab dem Inkrafttreten ein Jahr später, am 1. Juni 2017, müssen sogenannte “Kontrollierte Elektro- und Elektronikgeräte” die altbekannten RoHS-Stoffbeschränkungen im homogenen Werkstoff einhalten:

Blei: 0,1 %
Cadmium: 0,01 %
Quecksilber: 0,1%
Sechswertiges Chrom: 0,1%
Polybromierte Biphenyle: 0,1%
Polybromierte Diphenylether: 0,1%

Die Beschränkungen gelten für spezielle Produkte, die im Gesetz entsprechend gelistet sind, so zum Beispiel Klimageräte, Fernsehgeräte, Mobiltelephone, tragbare Computer, Waschmaschinen etc. Einige Ausnahmen, vom Wording her analog zum Anhang III der EU-RoHS Richtlinie 2011/65/EU sind ebenfalls anwendbar.

Die Beschränkungen gelten für die Herstellung, den Import, den Verkauf sowie das Anbieten, Second-Hand-Geräte sind jedoch ausgenommen.

Singapur ist nur eines von vielen Ländern, das nun Beschränkungen ähnlich der EU-RoHS Richtlinie2011/65/EU erlassen hat um gefährliche Stoffe in Elektro- und Elektronikgeräten zu reduzieren.

Benötigen Sie weitere Informationen zu weltweiten RoHS-Entwicklungen? Kontaktieren Sie uns!

17

Jun 2016

Intersolar 2016 und EU PVSEC

On 17, Jun 2016 | In Veranstaltungen | By Lisa Schmidt

Die Intersolar Europe in München ist die weltweit führende Fachmesse für die Solarwirtschaft und ihre Partner. Guy Kobani und Stefanie Enders vom Team der 1cc werden am 22. Juni 2016 vor Ort sein.

1cc-Beraterin Stefanie Enders wird außerdem am 22. Juni 2016 auf der zeitgleich stattfindenden European PV Solar Energy Conference and Exhibition ein Poster zum Thema „PV-Modules under the WEEE Directive – First Results and Future Outlook“ präsentieren.

Treffen Sie uns!

Ort: Messe München, International Congress Center Munich
Datum: 22. Juni 2016

Weitere Informationen:
http://www.intersolar.de/de/home.html
http://www.photovoltaic-conference.com/

 

17

Jun 2016

1cc Webinar: REACH 2018 – How to determine and handle your registration obligations easily

On 17, Jun 2016 | In Veranstaltungen | By Lisa Schmidt

The end of the last deadline for registration of pre-registered substances under REACH is approaching quickly. Phase-in-substances that are manufactured in or imported to the European Union in metric tons between 1-100 per year are obliged to register until June 1, 2018.

Eva Hink, 1cc Senior Consultant, will outline the process of registration and provides you with input how to determine and handle your registration obligations easily.

Language: English
Date: Tue, Jun 28, 2016 9:00 AM – 10:00 AM CEST
Speaker: Eva Hink, Senior Consultant at 1cc GmbH

Sign up: https://attendee.gotowebinar.com/register/1653647171746362113

PS: Participation in this 1cc Webinar is free. However, the number of participants in the webinar will be limited to 20 attendees.

09

Jun 2016

Wir suchen einen Consultant/Monitoring Specialist (m/w)

On 09, Jun 2016 | In News | By Lisa Schmidt

in Vollzeit ab August 2016

Ihre Aufgaben

• Recherche themenspezifischer Gesetzgebungen in Europa und weltweit
• Dokumentation, Analyse und Evaluation der Rechercheergebnisse unter Einhaltung von Fristen
• Kundenspezifische Aufbereitung der Rechercheergebnisse (schwerpunktmäßig auf Englisch)
• Klärung komplexer Fragestellungen
• Koordination mit Experten, Behörden und Ministerien weltweit
• Projektmanagement


Ihre Qualifikat
ion

• Abgeschlossenes Hochschulstudium
• Erfahrungen in der Recherche vorhanden
• Sehr gute Sprachkenntnisse in Englisch
• Sehr gute Sprachkenntnisse in Spanisch und ggf. Portugiesisch in Wort und Schrift
• Schnelle Auffassungsgabe und sehr gute analytische Fähigkeiten
• Bereitschaft zur Einarbeitung in komplexe Themen und Fragestellungen
• Genaues, zuverlässiges und termingerechtes Arbeiten
• Selbständige Arbeitsweise
• Teamfähigkeit
• Sicherer Umgang mit MS Office (Word, Excel, PowerPoint, Outlook) und Internet


Wir bieten

• Ein vielfältiges Aufgabenspektrum und internationale Kunden
• Die Bearbeitung interessanter Themen und deren Umsetzung in der Industrie
• Eine angenehme und professionelle Arbeitsatmosphäre in einem motivierten Team
• Wir schätzen Kreativität, Eigeninitiative und Engagement!

Wenn Sie sich durch diese Stellenbeschreibung angesprochen fühlen und gerne fachübergreifend arbeiten, senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung per E-Mail an Frau Ute Binder (jobs@1cc-consulting.com).

Wir freuen uns auf Sie!

30

Mai 2016

African Copyright Levy Systems in motion

On 30, Mai 2016 | In Copyright Levies, News | By Lisa Schmidt

bCopyright Levy Systems are gaining popularity: More and more countries worldwide are implementing these mechanisms in order to ensure adequate remuneration for right holders. This being true for several African countries, here some light is being shed on three countries which just activated or amended their copyright levy system by legislative revisions. The following shall give a brief overview of the characteristics.

Morocco: Exemption for private copying and payment obligations had already been introduced by mid-2014. Now, tariffs as well as reporting and payment regulations have been implemented by a Royal Decree on 17 March 2016. While manufacturers obligations arise when putting the product into circulation, importers are required to declare product information, quantity and origin before the product will be imported to Morocco. The entitled collecting society BMDA (Bureau Maroccain du droit d´auteur) authorized customs to collect copyright levies on their behalf. 1cc received stakeholder information that preparations are ongoing and personnel is being trained in order to enforce the legal provisions at customs.

Mauritius: Mauritius is about to revise thoroughly its Copyright Act of 2014. The law provides for a private copying exemption and requires to pay an “equitable remuneration” to authors. However, it leaves room for interpretation for the remuneration. In addition to many organizational issues, for example, with regard to the representation of authors, many questions should be clarified now by law-amendments. Copyright levies on blank media are expressly included in the considerations of a consultative body.

Ivory Coast: Already since 1996, the Copyright Act allows the private copy and requires manufacturers and importers to pay remuneration. Competent authority BURIDA (Bureau Ivoirien du Droit D’Auteur) is empowered “[…] To collect and distribute all rights to remuneration recognized by the Act […] in particular the remuneration for private copying, equitable remuneration, the remuneration for reprographic reproduction […]”

We will keep you updated on the further developments.