Image Image Image Image Image
Scroll to Top

Nach oben

News Seite 2 von 13 -

20

Mrz 2019

REACH: Kandidatenliste enthält sechs neue SVHC

On 20, Mrz 2019 | In News | By Lisa Schmidt

Die Europäische Chemikalienagentur (ECHA) hat die neue REACH-Kandidatenliste am 15. Januar 2019 veröffentlicht: Sechs sehr besorgniserregende Stoffe (Substances of Very High Concern, SVHC) kamen neu auf die Liste. Die Kandidatenliste der Stoffe, die für eine Zulassung in Frage kommen, enthält nun 197 Substanzen.

Die neu hinzugefügten Stoffe können in verschiedenen Anwendungsbereichen eingesetzt werden. Benzo[k]fluoranthen, Fluoranthen, Phenanthren und Pyren sind beispielsweise polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK). Sie können in Polymeren und Kautschuk vorkommen.
2,2-Bis(4′-hydroxyphenyl)-4-methylpentan wird in Klebstoffen, Farben und bei der Herstellung von Polymeren eingesetzt, 1,7,7,7-Trimethyl-3-(phenylmethylen)bicyclo[2.2.1]heptan-2-on als UV-Filter in Sonnenschutzmitteln und in anderen Kosmetikprodukten.

Link zur ECHA Website:

https://echa.europa.eu/-/six-new-substances-added-to-the-candidate-list

 

25

Feb 2019

Neue Geschäftsführer bei 1cc

On 25, Feb 2019 | In News | By Lisa Schmidt

Zum 14. Februar 2019 wurden bei der 1cc zwei neue Geschäftsführer bestellt: Meike Ruoff (38) und Ivan Blazek (42) übernehmen die bisherigen Aufgaben von Michael Krug (62). Seine Anteile an der 1cc hatte Krug bereits Ende 2015 an die Holding-Gesellschaft 4Square Return GmbH (4SR) veräußert und seinen Vertrag bis Ende April dieses Jahres befristet.

Meike Ruoff ist Betriebswirtin und seit 2005 in der 1cc und deren Vorgänger-Unternehmen tätig, seit 2014 als Prokuristin in leitender Position. Ivan Blazek, ebenfalls Betriebswirt, hat den größten Teil seines bisherigen Berufslebens bei der europäischen Organisation des taiwanesischen Fertigungsdienstleisters Foxconn in dessen tschechischer Niederlassung Pardubice verbracht.

Auf den Tätigkeitsfeldern der 1cc sowie der 4SR-Gruppe, Compliance und Kreislaufwirtschaft, haben Ruoff und Blazek in ihren Aufgaben in den letzten Jahren intensiv gearbeitet. Blazek war darüber hinaus in das Beteiligungsverfahren des Foxconn-Unternehmens CircuTech an der 4Square Return GmbH in den Jahren 2017 und 2018 eingebunden. „Das neue Führungsduo hat alle Voraussetzungen, um den Weg der 1cc GmbH erfolgreich weiterzuführen“, sagte 4SR-Eigentümer Armin Kienle zu dem Wechsel. Zugleich bedankte er sich bei Krug für den Auf- und Ausbau der 1cc zu einem inzwischen global tätigen Beratungsunternehmen für Compliance-Themen.

 

 

 

 

 

06

Feb 2019

UK Umweltbehörde: Identifizierung von Verpackungsherstellern, die ihren gesetzlichen Verpflichtungen nicht nachkommen

On 06, Feb 2019 | In News | By Lisa Schmidt

Die britische Umweltbehörde hat einen offiziellen Plan zur Überwachung der Herstellerverantwortung im Bereich Verpackungen für das Jahr 2019 veröffentlicht.

Verpackungshersteller, die von gesetzlichen Regelungen betroffen sind, sollen kontrolliert und diejenigen identifiziert werden, die ihren Verpflichtungen nicht nachkommen.

Unter anderem wird die Umweltbehörde hierzu:

  • alle Anträge auf Direktregistrierung überprüfen
  • diejenigen Hersteller kontaktieren, die ihre Registrierung nicht durchgeführt oder erneuert haben
  • erforderliche Maßnahmen ergreifen.

Hersteller, die im Vorjahr die Kriterien der Verpackungsgesetzgebung erfüllt haben, sind verpflichtet sich bis zum 7. April des Folgejahres zu registrieren. Die Registrierung muss jährlich erneuert werden.

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung: info@1cc-consulting.com

01

Feb 2019

Österreich will Plastik-Tragetaschen ab 2020 komplett verbieten

On 01, Feb 2019 | In News | By Lisa Schmidt

Die österreichische Bundesregierung plant ein Verbot aller Plastik-Tragetaschen sowie der Verwendung von Mikroplastikpartikeln in Kosmetikprodukten und Reinigungsmitteln.

Ab 2020 sollen Plastik-Tragetaschen aus dem Handel komplett verschwinden. Von dem Verbot ausgenommen sind nur solche Plastik-Tragetaschen, die aus biologisch vollständig abbaubaren Kunststoffen hergestellt wurden.

17

Jan 2019

ECHA veröffentlicht neue Kandidatenliste

On 17, Jan 2019 | In News, REACH | By Lisa Schmidt

Die Europäische Chemikalienagentur (ECHA) hat die neue REACH-Kandidatenliste am 15. Januar 2019 veröffentlicht: Sechs sehr besorgniserregende Stoffe (Substances of Very High Concern, SVHC) kamen neu auf die Liste. Die Kandidatenliste der Stoffe, die für eine Zulassung in Frage kommen, enthält nun 197 Substanzen.

Link zur ECHA Website:

https://echa.europa.eu/-/six-new-substances-added-to-the-candidate-list

 

 

20

Dez 2018

Frohe Weihnachten und ein erfolgreiches neues Jahr

On 20, Dez 2018 | In News | By Lisa Schmidt

Wir wünschen unseren Kunden und Partnern frohe Weihnachten und ein erfolgreiches neues Jahr 2019!

Ab dem 24.12.2018 nehmen wir uns eine kleine Auszeit und schließen unser Büro. Gerne sind wir ab dem 02.01.2019 wieder für Sie da.

Das 1cc Team

17

Dez 2018

Urheberrechtsabgaben: Erhöhter Druck auf Unternehmen in Deutschland

On 17, Dez 2018 | In Copyright Levies, News | By Lisa Schmidt

Seit 2016 drohen Unternehmen in Deutschland Vorauszahlungen von Urheberrechtsabgaben auf Geräte und Speichermedien in Form einer gerichtlich angeordneten Sicherheitsleistung. Dazu kann es bei Produkten kommen, über deren Abgabepflicht als solcher oder die Tarifhöhe keine Einigung besteht. Es ist sonst in Deutschland vorgesehen, dass Tarife und Geltungsbereich ausgehandelt und vertraglich vereinbart werden. Die Verhandlungen ziehen sich jedoch teilweise über viele Jahre hin. Werden Vorauszahlungen angeordnet, dann wirkt sich das auf die Bereitschaft zu Verhandlungen und den Verlauf stark aus. Die neue rechtliche Möglichkeit sollte den Verwertungsgesellschaften ein wirkungsvolles Instrument zum Vollzug verschaffen.

Es wurde nicht erwartet, dass diese Maßnahme in der Praxis häufig angewendet wird, oder dass sie wirksam sein kann. Dem entsprechend entschied die deutsche Schiedsstelle jetzt gegen einen Antrag der Verwertungsgesellschaft an einen Hersteller von MP3- und MP4-Playern (Aktenzeichen Sch-Urh 151/16). Es sind jedoch eher formaljuristische Gründe, die für die Zurückweisung des Antrags sorgten. Der Vorgang zeigt, dass die ZPÜ von der Möglichkeit Gebrauch macht und strittige Tarifforderungen durchsetzen wird. Die so genannte Sicherheitsleistung ist wohl kein zahnloser Tiger.

Mehr Information.

12

Dez 2018

GCC – Gulf Conformity Tracking System (GCTS)

On 12, Dez 2018 | In News | By Lisa Schmidt

Am 15. November gab das Ministerium für Industrie, Handel und Tourismus im Königreich Bahrain den Start einer Inspektionskampagne in Zusammenarbeit mit der Gulf Standardization Organization bekannt. Die Überwachungsmaßnahmen konzentrieren sich auf die Konformität von elektronischen und elektrischen Geräten mit der im April 2017 in Kraft getretenen Verordnung der Gulf Cooperation Community (GCC) über „Product Certification and Gulf Conformity Tracking System (GCTS)“.

Die Harmonisierung des Umwelt- und Handelsrechts gewinnt in der Golf-Kooperationsgemeinschaft an Dynamik, wo mehrere Projekte in naher Zukunft erwartet werden.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an info@1cc-consulting.com

22

Nov 2018

Türkei REACH: Erste Stoffbeschränkungen ab Ende des Jahres

On 22, Nov 2018 | In News, REACH | By Lisa Schmidt

Die neue Chemikalienverordnung KKDIK, das so genannte türkische REACH, wurde am 23. Juni 2017 offiziell veröffentlicht und trat genau sechs Monate später am 23. Dezember in Kraft.

Ab dem 31.12.2018 gelten nun Beschränkungen für 20 Stoffe und Stoffgruppen, die einige Branchen betreffen. Darüber hinaus sollen ab dem 31.12.2018 die Verwendung und das Inverkehrbringen von über 1000 Stoffen der in den Einträgen 28, 29, 30 des Anhangs 17 der türkischen Chemikalienverordnung definierten krebserzeugenden, erbgutverändernden und fortpflanzungsgefährdenden Stoffe eingeschränkt werden. Weitere Stoffbeschränkungen gelten dann ab 31.12.2019, 31.12.2021 und 31.12.2022.

Derzeit laufen in der Türkei die Vorbereitungen für die Vor-Registrierung, die bis zum 31.12.2020 erfolgen soll. Die Deadline für die Registrierung selbst ist der 31.12.2023.

31

Okt 2018

1cc Webinar im November 2018

On 31, Okt 2018 | In News | By Lisa Schmidt

Die 1cc GmbH veranstaltet einen Webinar zum neuen deutschen Verpackungsrecht. Die Teilnahme ist kostenlos. Das Webinar wird in englischer Sprache angeboten.

Webinar: New Packaging Law in Germany: Main Points & New Packaging Register

Termin: Do, 29. November 2018, 15:00 – 16:00 Uhr MEZ
Sprache: Englisch
Registrierungslink: https://attendee.gotowebinar.com/register/5032396944836733699

PS: Die Teilnahme an dem Webinar ist kostenlos. Die Teilnehmerzahl ist jedoch auf 20 Personen begrenzt.